Die Geschäftsstelle informiert

Nachhaltigkeit im Fokus

Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind für die Heilbäder und Kurorte in Hessen ein wichtiges Thema, denn Kern ihres Angebotes sind die Natürlichen Heilmittel. Ob reichhaltige Quelle, kraftvoller Heilton oder frisches Heilklima: Die Natur hält eine Schatzkiste bereit, die es zu bewahren und zu schützen gilt … auf vielen verschiedenen Ebenen. Ohne sie gäbe es keine Kur. 

Auch deshalb stehen die Themen Naturschutz und Nachhaltigkeit stetig im Mittelpunkt des Interesses der Heilbäder und Kurorte. Immer wieder gilt es zu prüfen, wie man nach neuesten Erkenntnissen und Ansätzen noch besser auf Mutter Natur aufpassen kann.

Aus diesem Grund wurden zu der diesjährigen Herbst- Mitgliederversammlung in Bad König zwei Expertinnen eingeladen, die mit ihren Vorträgen zum Thema Nachhaltigkeit den Bäderspezialisten neue Impulse gaben.

Ellen Enslin von Ecofair Consulting e. K., Usingen, führte mit ihrem Impulsvortrag „Nachhaltigkeit – ein Erfolgsfaktor für Unternehmen?“ in das Thema ein. Darin betonte sie, dass Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung für Unternehmen gewinne und die Gesellschaft, Kunden, aber auch der Gesetzgeber zunehmend fordere, dass Unternehmen ihre Geschäftstätigkeit an sozialen und ökologischen Kriterien ausrichten. Enslin zeigte auf, welchen Nutzen Nachhaltigkeit im Unternehmen hat, welche organisatorischen Voraussetzungen geschaffen werden sollten und welche unterschiedlichen Möglichkeiten sich anbieten, um über die Nachhaltigkeitsaktivitäten zu berichten.

Dr. Alexandra von Winning von der Lust auf besser leben gGmbH, Frankfurt, betonte in ihrem Vortrag „Nachhaltigkeit leben“, dass gelebte Nachhaltigkeit nicht maßgeblich davon abhänge, eine aufwändige Nachhaltigkeitsstrategie mit Indikatoren zu erarbeiten. Natürlich würden klare Regeln und Prozesse wie die Umstellung auf Ökostrom, das papierarme Büro, Barrierefreiheit oder ein Kombiticket des Heilbades mit dem regionalen ÖPNV helfen. Aber diese Maßnahmen würden erst zur Entfaltung gebracht – auch zum wirtschaftlichen Nutzen der Organisation – wenn sie vom Team gelebt werden.

Schwärmt die Mitarbeiterin bei der Anwendung von den Inhaltsstoffen der Produkte, dann ist Nachhaltigkeit in Fleisch und Blut übergangen. Jeder Tropfen zählt: Ressourcenschonend mit Strom und Wasser umzugehen oder kleine Besorgungen mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zu erledigen, sind kleine, aber wirksame Schritte. Wenn die Geschäftsleitung jeden Tag mit einem Kaffee im Einwegbecher zur Arbeit kommt, ist es nicht verwunderlich, wenn im Büro wenig Wert auf verpackungsarmen und ressourcenschonenden Einkauf Wert gelegt wird, vielleicht sogar mit klimaneutralem Versand. Deshalb liegt für Dr. von Winning der Schlüssel für gelebte Nachhaltigkeit in der Entschlossenheit und Vorbildfunktion der Geschäftsleitung, in der Unternehmenskultur und im aktiven Dialog mit den Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern und Gästen.