#KURstadthilftKURstadt

Heilbäder und Kurorte in Hessen bitten um Spenden
für die Flutopfer in Bad Neuenahr-Ahrweiler und
in Bad Münstereifel

Die Welt dreht sich immer weiter und doch hat sich für viele Menschen in Deutschland das Leben verändert. Die Wassermassen, die durch Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz geschossen sind, haben tiefe Spuren in der Landschaft und auf der Seele der Bürgerinnen und Bürger hinterlassen.

Die Heilbäder und Kurorte in Hessen bitten weiterhin um Spenden für die Menschen in Bad Neuenahr-Ahrweiler und in Bad Münstereifel. „Das Leben ist verletzlich,“ erinnert der Vorsitzende des Hessischen Heilbäderverbandes, Bürgermeister Michael Köhler, an die schwere Situation der beiden Kurstädte und der weiteren betroffenen Gebiete. „Mit der Aktion #KURstadthilftKURstadt unterstützen wir direkt und unkompliziert diejenigen, die in der Flut so vieles verloren haben.“

Dass die Spenden zu 100 Prozent den Menschen in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Bad Münstereifel zugutekommen, bestätigt Bürgermeister Klaus Kreß, Bad Nauheim, und verweist gleichzeitig auf die Besonderheit der Spendenaktion. Denn im Gegenwert der gesammelten Gelder werden zusätzlich Bäume im Wäldchen des Goldsteinparks Bad Nauheim gepflanzt.

„Wir stehen Seite an Seite mit den Menschen, die jetzt unsere Hilfe brauchen“, danken Geschäftsführerin Almut Boller, Hessischer Heilbäderverband, und Fachbereichsleiter Steffen Schneider, Bad Nauheim, für die Spenden, die bereits eingegangen sind. Gleichsam bitten sie um weitere Spenden: „Jeder Beitrag zählt."

Spendenkonto

Sparkasse Oberhessen 
IBAN: DE10 5185 0079 0031 0011 88
BIC: HELADEF1FRI
Verwendungszweck: Spendenaktion Kurstadt hilft Kurstadt

https://www.bad-nauheim.de/kurstadthilftkurstadt

- - - - - - - - - - - -

16. September 2021