Pressemitteilungen

Die neueste Nachricht

„Das tut einfach weh,“ erklärt der Vorsitzende des Hessischen Heilbäderverbandes, Michael Köhler, mit Blick auf die Übernachtungszahlen in den Heilbädern und Kurorten in Hessen. Konnten 2019 noch rund 10 Millionen Übernachtungen gezählt werden, brachen die Zahlen 2020 dramatisch ein. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr rund 6,3 Millionen Übernachtungen in den prädikatisierten Orten gezählt und damit 36 Prozent weniger als im Vorjahr. „Das ist der stärkste Einbruch der Übernachtungszahlen, den wir in den vergangenen Jahrzehnten zu verzeichnen hatten. Ein tiefer Einschnitt, tiefer als der Einschnitt, der 1997 durch die Gesundheitsreformen ausgelöst wurde,“ macht Michael Köhler bewusst. Damals sanken die Übernachtungszahlen von 9,3 auf 7,1 Millionen. Mit einem entscheidenden Unterschied.

 

 

 

 

Mehr...

Mit einem dringlichen Appell haben sich die Bäderbetriebe, Kureinrichtungen und Sportstätten in der Bundesrepublik Deutschland an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Finanzminister Olaf Scholz, Wirtschaftsminister Peter Altmaier und an die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Bundesländer gewandt. Denn um ein Bädersterben zu verhindern, sind schnellere und wirksame Hilfsprogramme nötig, die den Bestand der Einrichtungen nachhaltig sichern.

 

 

Mehr...

 

Ein Silberstreif am Horizont in coronagetrübten Zeiten für die Heilbäder und Kurorte in Hessen ist das Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung. Denn das im Dezember 2020 im Deutschen Bundestag beschlossene Gesetz sieht vor, dass die ambulanten und stationären Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten von Ermessens- in Pflichtleistungen der Krankenkassen umgewandelt werden. Damit erfüllt sich eine Forderung des Deutschen Heilbäderverbandes, die der Branchenverband gemeinsam mit den Heilbäderverbänden der Bundesländer formuliert hat.

 

 

Mehr...

Mit zusätzlichen 15 Millionen Euro aus dem Sondervermögen „Hessens gute Zukunft sichern“ fördert das Land Hessen die Heilbäder und Kurorte in den nächsten drei Jahren. Darauf verständigten sich die Hessische Landesregierung und die Kommunalen Spitzenverbände im „Kommunalpakt“, der in der vergangenen Woche vorgestellt wurde. Damit erhöht sich der so genannte „Bäderpfennig“ von 13 auf 18 Millionen Euro.

Mehr...

Das öffentliche Leben und unsere wunderschönen Einrichtungen in den Heilbädern und Kurorten in Hessen sind aufgrund der Corona-Pandemie von starken Einschränkungen betroffen.

Mehr...

Bad Soden-Salmünster. Mit einem Appell richten sich die 30 Heilbäder und Kurorte in Hessen an die hessische Landesregierung. Die Krise trifft die prädikatisierten Orte hart, vielleicht härter als viele andere Kommunen. Gleichwohl sind die Heilbäder und Kurorte mit ihren Angeboten für Prävention und Rehabilitation unverzichtbarer und systemrelevanter Teil der Gesundheitswirtschaft.

Mehr...

Bad Soden-Salmünster. Der Hessische Heilbäderverband hat einen neuen Vorstand. Einstimmig votierten die Heilbäder und Kurorte in Hessen in ihrer Mitgliederversammlung für

Bad Zwestens Bürgermeister Michael Köhler

und ein neues Team, das sich um ihn gruppiert. Ihm zur Seite stehen

Mehr...

Gleich vor der Haustüre öffnen die Heilbäder und Kurorte in Hessen eine riesige Apotheke. An sieben Tagen in der Woche findet sich hier alles, um die körpereigenen Abwehrkräfte zu aktivieren und nachhaltig zu stärken, lädt der Vorsitzende des Hessischen Heilbäderverbandes, Michael Köhler, dazu ein, die Kur neu zu entdecken.

 

Mehr...

Die Heilbäder und Kurorte in Hessen wollen mit hohem Engagement einen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Pandemie leisten. Dazu verbinden sie jahrhundertelange Erfahrung mit neuesten Erkenntnissen und lassen sie in ihre medizinisch-therapeutischen Kompetenzen der Prävention, Linderung und Heilung sowie Nachsorge einfließen.

Mehr...

Die Heilbäder und Kurorte in Hessen freuen sich über ihre neue Botschafterin Bella. Die außergewöhnliche Skulptur, die die Kasseler Künstlerin Eva-Maria Frey, Concrete People, gestaltet hat, ist ab Ende Juli in allen 30 prädikatisierten Orten zu finden.

 

 

Mehr...

„Mehr als enttäuschend,“ mit diesen Worten beschreibt der Vorsitzende des Hessischen Heilbäderverbandes, Michael Köhler, das Konjunkturpaket, das die große Koalition in Berlin am Mittwochabend beschlossen hat.

 

Mehr...

Wasser ist das Lebenselixier der Heilbäder und Kurorten in Hessen. Doch seit Mitte März 2020 sind die Wasserhähne verplombt und die Temperaturen deutlich abgekühlt. Die Thermen und Bäder in den Zentren für Prävention und Rehabilitation sind geschlossen. Eine schwerwiegende Situation für die Menschen und für die kommunalen Haushalte.

Mehr...

Der Hessische Heilbäderverband fordert deshalb gemeinsam mit dem Deutschen Heilbäderverband umfassende Maßnahmen, um die Existenz der Heilbäder und Kurorte in Deutschland zu sichern.

Mehr...

Die Heilbäder und Kurorte in Hessen blicken sorgenvoll in die Zukunft. Mit ihrer Aufgabe als Zentren für Prävention geht eine kosten- und personalintensive Struktur einher, die besonders die als Risikogruppe eingeschätzte Generation 60 + zu schätzen weiß

 

Mehr...

Das öffentliche Leben und unsere wunderschönen Einrichtungen in den Heilbädern und Kurorten in Hessen sind aufgrund der Corona-Pandemie von starken Einschränkungen betroffen.

Mehr...