Die Geschäftsstelle informiert

Der Weg ist das Ziel: Pilgern in Hessen

Im Hinblick auf die Feierlichkeiten zum Lutherjahr 2017 – 500 Jahre Reformation – wird mit dem Lutherweg ein Weg für Pilger und Wanderer geschaffen, der an das Leben und Werk des bedeutenden Reformators erinnert. Bis Ende 2016 soll der historische Lutherweg von 1521 vollständig markiert und ausgestaltet sein. Mit dem Überqueren des Rheins südwestlich von Groß-Gerau lässt sich dem Weg auf einer Länge von rund 375 Kilometern durch Hessen folgen.  Zahlreiche Pilgerrouten wurden in den letzten Jahren wiederentdeckt und beschildert und so laden auch die hessischen Heilbäder und Kurorte zum Wandern auf alten Pfaden ein.

Wege entstehen beim Gehen: Bad Zwestener Pilgerwege

„Wege entstehen beim Gehen“, dieser Ausspruch Franz Kafkas ist das Motto der Bad Zwestener Pilgerwege. Der Jakobusweg, benannt nach dem Schutzpatron der Zwestener Kirche, verbindet auf zwei abwechslungsreichen Routen die vier Kirchen der Ortsteile von Bad Zwesten: Ober- und Niederurff sowie Wenzigerode und Betzigerode mit der Zwestener Kirche. Viele Schautafeln mit Sinnsprüchen über Wege und Wegerfahrungen laden zum Nachdenken über die eigene Motivation des Pilgerns und die Erlebnisse ein. Pilgern ist eine Kraftquelle, bei der sich die Natur auf besondere Weise erleben und genießen lässt. Ziel ist es, den Einklang von Natur und Seele zu erleben. Denn das Pilgern, als ein Aufbruch zu einem heiligen Ort, ist eine der schönsten Formen des Gehens. Die fünf Kirchen laden mit ihrer langen Geschichte und ihrer sakralen Atmosphäre zum Betrachten, Atemschöpfen und Beten ein.

Pilgern auf den eigenen Lebensspuren: Der Upländer Pilgerweg

Der nordhessische Upländer Besinnungsweg ist ein ausgeschilderter Pilgerweg, der zum Nachdenken über die eigenen Lebensspuren einlädt. Auf insgesamt 17,4 Kilometern verläuft der Pilgerweg auf schönen Spazier- und Wanderwegen von Willingen zur  Pilgerkirche nach Schwalefeld, weiter nach Rattlar, Usseln und zurück nach Willingen. Da der Weg in vier Abschnitte gegliedert ist, lässt er sich ebenfalls in aller Ruhe auch in Teilstücken erlaufen. Die vier Streckenabschnitte haben auch vier unterschiedliche Themen, die zu besinnlichen Gedanken einladen und auf persönliche Lebensspuren führen. Ähnlich einem Trim-Dich-Pfad für den Körper, ist der Besinnungsweg „Lebensspuren“ ein Pilger-Pfad für die Seele.

Weitere Informationen und Tipps zu Pilgerrouten in Hessen finden Interessierte hier…