Die Geschäftsstelle informiert:

Staatsekretär Samson besucht Heilbäder und Kurorte auf der ITB

Berlin - Bei seinem diesjährigen Besuch auf der weltweit größten Tourismusmesse ITB in Berlin besuchte Hessens Wirtschaftsstaatssekretär Mathias Samson gestern Abend den Stand der Heilbäder und Kurorte in Hessen und wurden von der Geschäftsführerin des Hessischen Heilbäderverbandes Almut Boller und dem Vorsitzenden Ronald Gundlach begrüßt.

 DSC2139

Schon seit einigen Jahren präsentiert sich das Land Hessen gemeinsam in einer eigenen Halle, die zur diesjährigen ITB neu gestaltet wurde und die vier touristischen Profilthemen - Stadt, Land, Wellness und Tagen - facettenreich in Szene setzt. Die Kosten für die Präsentation werden vom Land Hessen, der Region FrankfurtRheinMain - vertreten durch die Städte Frankfurt und Wiesbaden - und den zahlreichen Unterausstellern gemeinsam getragen. "Die Heilbäder besitzen neben ihrer medizinischen Kompetenz auch ein großes touristisches Potenzial und die ITB in Berlin ist der Ort, um dies einem Fachpublikum aus aller Welt zu präsentieren", sagte Samson bei seinem Besuch.

Neuer Imagefilm wird auf der ITB erstmals eingesetzt
Premiere feierte auf der ITB auch ein brandneuer Imagefilm für das Land. Eingesetzt wird der Film auf Messen und Präsentationen im In- und Ausland, für PR-Zwecke, im Rahmen des Standortmarketings und in den sozialen Netzwerken. Den Film gibt es neben der deutschen Fassung auch mit englischen, niederländischen und chinesischen Untertiteln.

Neuer Übernachtungsrekord in Hessen
2015 wurden in Hessen erstmals über 32 Millionen Übernachtungen gezählt, dies ist ein Plus von 3,2 % gegenüber dem Vorjahr. Vor 10 Jahren lag die Zahl der Übernachtungen lediglich bei knapp 24 Millionen. Diese Entwicklung zeigt, dass sich die Tourismuswirtschaft in Hessen ganz hervorragend den neuen Nachfragetrends angepasst hat.

Landesregierung unterstützt Tourismus im ländlichen Raum
Obwohl 2015 alle Regierungsbezirke Übernachtungszuwächse verzeichnen konnten, konzentrieren sich diese Zuwächse zunehmend auf die großen Städte und Ballungsräume. Traditionelle Ferienregionen konnten hingegen nur in wesentlich geringerem Maße vom positiven Trend der vergangenen Jahre profitieren. Damit auch die ländlichen Regionen stärker an der touristischen Entwicklung teilhaben können, unterstützt das Wirtschaftsministerium über das Informationsportal www.dewit.hessen.de Tourismusbetrieben bei der Bewältigung des demografischen Wandels.

Derzeit werden auf der Basis von Marktforschungsuntersuchungen für jede Region die regionalen Stärken, ausgewählte Themen und einige wenige Zielgruppen in Workshops erarbeitet. Hessen möchte die Regionen dabei unterstützen, ein unverwechselbares touristisches Profil zu entwickeln.

Erste erfolgreiche Zertifizierungen barrierefreier Tourismusangebote
Seit Oktober 2015 können sich in Hessen alle Anbieter touristischer Dienstleistungen nach dem bundesweit einheitlichen Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ für barrierefreie Tourismusangebote zertifizieren lassen. Jetzt konnten die ersten vier Zertifizierungsurkunden übergeben werden. Dank einer Förderung des Wirtschaftsministeriums ist der gesamte Zertifizierungsprozess für die ersten 50 Betriebe kostenlos. Hessen will damit die erste Hemmschwelle bei den Betrieben überwinden, denn die Nachfrage nach barrierefreien Tourismusangeboten wird in den kommenden Jahren steigen - wer jetzt die Voraussetzungen schafft, hat einen klaren Wettbewerbsvorteil.


Über Tourismus in Hessen:
Im Zentrum Deutschlands gelegen bieten die hessischen Regionen und Städte attraktive Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten für Wanderer, Radfahrer, Kultur- und Naturliebhaber, Erholungssuchende und Familien. Fachwerkidylle und Großstadtflair, über 3.300 Kilometer Hessische Radfernwege, unzählige Kulturveranstaltungen, 30 Kur- und Heilbäder, über 3.000 Kilometer qualitätsgeprüfte Wanderwege, eine große Auswahl von UNESCO Welterbestätten, Burgen, Schlösser und Museen in Hülle und Fülle – Hessen ist ein Land der Kontraste. Mehr touristische Informationen finden Sie hier...

Die HA Hessen Agentur GmbH:
Die HA Hessen Agentur GmbH ist die Dienstleistungsgesellschaft des Landes. Sie setzt Projekte, Kampagnen und Förderaktivitäten um und fungiert zudem als Berater und "Think Tank". Ihr Kernziel ist die bestmögliche Unterstützung des Landes Hessen und anderer öffentlicher Institutionen bei der Erreichung ihrer Ziele im Rahmen der hessischen Wirtschaftsförderung.Weitere Informationen zur HA finden Sie unter hier...