Die Geschäftsstelle informiert:

Die Special Olympics kommen nach Willingen

Mit einer tollen Abschlussveranstaltung gingen nun die Special Olympics Hannover 2016 zu Ende. 4.800 Athletinnen und Athleten haben unter dem Motto „Gemeinsam stark“ in 18 Sportarten und dem wettbewerbsfreien Angebot ihr Bestes gegeben und Besucher, Gäste und die Öffentlichkeit mit ihren sportlichen Leistungen und ihrer Lebensfreude begeistert. Während der Abschlussveranstaltung wurde nun die Fahne für die Winterspiele der nächsten Special Olympics 2017 weitergegeben. Die finden vom 06.03. bis 09.03.2017 in Willingen im Sauerland statt!
Die Gemeinde im Upland freut sich, dass sie den Zuschlag für die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung bekommen hat und die Winterspiele nächstes Jahr im März ausrichten darf. Detlef Ückert, Beigeordneter der Gemeinde Willingen und Mitglied des Gemeindevorstands, nahm die Fahne in der TUI-Arena in Hannover in Empfang. Als die Fahne eingeholt wurde begeisterte Christian Röhling, Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Willingen, die Zuschauer mit seinem Geigenspiel. Mit dem „Waldecker Lied“ und der „Europahymne“ schuf er Gänsehautmomente.
Special Olympics wurde 1968 in den USA durch Eunice Kennedy-Shriver, eine Schwester von John F. Kennedy, aus der Idee heraus gegründet, Menschen mit geistiger Behinderung, wie z. B. der gemeinsamen Schwester Rosemary, eine Teilhabe an Sportaktivitäten und -veranstaltungen zu ermöglichen. Heute ist Special Olympics mit mehr als vier Millionen Athletinnen und Athleten in 170 Ländern vertreten und ist vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannt.
Zurzeit finden für die rund 40.000 Athletinnen und Athleten deutschlandweit über 220 Veranstaltungen im Jahr statt. Ein Highlight im Veranstaltungskalender sind die Nationalen Spiele. Jeweils im zweijährigen Wechsel finden Nationale Winter- und Sommerspiele statt, an denen Athletinnen und Athleten aus ganz Deutschland teilnehmen.

Ein fester Bestandteil des Sportprogramms von Special Olympics Veranstaltungen ist die Förderung der motorischen Grundlagen. Außerdem spielt auch der Inklusionsgedanke eine wesentliche Rolle: Das Programm richtet sich sowohl an Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung nicht an den regulären Wettbewerben teilnehmen können, als auch an Menschen ohne Behinderung. So können sich alle Interessenten an nationalen oder regionalen Spielen aktiv beteiligen und es ist eine ideale Begegnungsstätte von Menschen mit und ohne Behinderung auf Augenhöhe. Weitere Informationen gibt es unter: www.specialolympics.de.
Unter:http://www.ndr.de/sport/mehr_sport/Abschlussfeier-der-Special-Olympics-in-Hannover,specialolympics134.html bekommt man einen tollen Eindruck von den Special Olympics 2016 in Hannover.
Willingen ist als Austragungsort ideal. Die Schneebedingungen sind hier bis weit in den März hinein hervorragend, allein schon wegen der Schneekanonen und der professionellen Pistenpflege. Die ganze Infrastruktur von Willingen und den umliegenden Gemeinden ist auf Wintersport ausgelegt und bietet den Sportlern und den Zuschauern den perfekten Rahmen für die Wettkämpfe.
Die Tourist-Information Willingen gibt gern detaillierter Auskunft und ist bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft behilflich.

Weitere Informationen: Tourist-Information Willingen, Am Hagen 10, D-34508 Willingen (Upland), Tel. +49 (0)5632-9694353, Fax +49 (0)5632-9694395, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.willingen.de