Neues aus der Geschäftsstelle

Die Heilbäder und Kurorte in Hessen
bewerben sich für den 1. Hessischer KURpreis

Mutig blicken die Heilbäder und Kurorte in Hessen in die Zukunft: Sie möchten den Wandel, der sich allerorts ankündigt, aktiv gestalten. Deshalb investieren sie in ihre Infrastruktur, deshalb gestalten sie spannende Angebote und deshalb engagieren sie sich in einem besonderen Maße für das neue Markenbild der „KUR" und ihre Gäste. Mit dem 1. Hessischen KURpreis bedankt sich der Hessische Heilbäderverband bei den Heilbädern und Kurorten in Hessen für ihr Engagement.

Erstmals in der über 2000 jährigen Geschichte der Kur haben die Heilbäder und Kurorte in Deutschland gemeinschaftlich einen Markenprozess in das Leben gerufen. Das Ergebnis ist das neue Markenbild der KUR – aus der Tradition heraus für die Zukunft entwickelt. Nun gilt es die Markenwerte auf der Ebene des Landes und der Heilbäder und Kurorte in Angeboten und werblichen Darstellungen umzusetzen.

Wir haben den Markenprozess mit Bedacht angestoßen, erklärt Almut Boller, Geschäftsführerin des Hessischen Heilbäderverbandes und Vorsitzende des Ausschusses PR & Kommunikation des Deutschen Heilbäderverbandes. Die KUR ist das Herz der Heilbäder und Kurorte, ein wertvolles Gut, das es für die Gesellschaft zu gestalten gilt.

Und das gelingt immer besser: Die Heilbäder und Kurorte in Hessen sind in den Markenprozess eingearbeitet. Dazu tragen Verbandsversammlungen und Markenwertstätten bei, in denen die KUR von ihren Ursprüngen bis heute betrachtet wird. Nun gilt es das neue Markenbild kreativ und spannend in den einzelnen Gesundheitszentren unter Berücksichtigung der Einzigartigkeiten herauszustellen.

Deshalb fällt am 17. September 2015 der Startschuss für den 1. Hessischen KURpreis. Bis zum 31. Juli 2016 sammelt die Jury herausragende Beispiele, die für das neue Markenbild der KUR stehen und bewertet sie. Das heißt, dass sich die Jury nicht nur auf die Bewerbungen verlässt, sondern aktiv die Angebote recherchiert. Je besser ein Heilbad und Kurort die KUR also gestaltet und je professioneller die Darstellung, desto größer ist die Chance den KURpreis zu gewinnen.

Die Jury für den 1. Hessischen KURpreis, der im September 2016 vergeben wird, ist hochkarätig besetzt. Mit dabei sind Michael Domsalla, KMTO Markenberatung, Reinhard Schall, Hessischer Rundfunk, und Dr. Mathias Feige, Geschäftsführer des dwif in Berlin.

Bleibt noch die Frage: Was gibt es eigentlich zu gewinnen? In jedem Fall gibt es ein „dickes Lob" und „großen Jubel". Mehr wird noch nicht verraten, sicher ist nur eines: Es soll ein Erlebnis für Partnerinnen und Partner in den Heilbädern und Kurorten werden, die sich aktiv für die KUR einsetzen.