Pauschalangebote

Eine Kur zum Wohlfühlen

Salz brachte über 1000 Jahre Wohlstand und Ansehen nach Bad Sooden-Allendorf. Noch heute zeugen die malerischen Fachwerkhäuser in der Altstadt von den guten Zeiten, die ihre Bewohner erlebten. Dann kam das Jahr 1866, das Salzmonopol wurde aufgehoben und die Einnahmequelle versiegte prompt.

Mehr...

Wer an Bad Vilbel denkt, denkt an Wasser – und darauf sind die Vilbeler stolz. Im Heilbad in der Wetterau weiß jeder, was die Stadt dem flüssigen Gold aus der Tiefe zu verdanken hat. Damit auch Gäste davon einen guten Eindruck bekommen, hat man sich in der Quellenstadt vor den Toren Frankfurts einiges einfallen lassen.

Mehr...

Bad Wildungen und Reinhardshausen sind zwar Schwestern, aber irgendwie doch sehr verschieden. Die eine ein mondänes Heilbad, deren mineralhaltige Quellen schon im 19. Jahrhundert Gäste aus ganz Europa anzogen. Die andere ein beschaulicher Stadtteil, der erst 1894 – nach der Entdeckung der Reinhardsquelle – auf der Landkarte der Kur auftauchte.

Mehr...

Wer Bad Zwesten richtig genießen will, der tut das zu Fuß. Denn das kleine Heilbad am Rande des Kellerwaldes bietet alles, was Bewegung im Schritttempo zum Erlebnis macht. Hier bummelt man vorbei am romantischen Fachwerk-Rathaus, spaziert durch die beiden Kurparke und erfrischt sich mit einem kühlen Schluck des Zwestener Löwensprudels.

Mehr...

Naturheilkunde wird in Gersfeld groß geschrieben. Die wohltuenden Kräfte von Mutter Natur sprudeln mit frischer Kraft aus der Erde und ziehen seit jeher die Freunde der gesunden Abkühlung an. In dem schmucken Kneipp-Heilbad lässt sich sogar in einem zauberhaften, barocken Schlosspark durch das Wasser waten.

Mehr...

Vom Besenbinder-Dorf zum renommierten Kurort – das ist ein steiler Aufstieg, für den die Odenwald-Gemeinde Grasellenbach wenige Jahre und die Impulse eines Mannes benötigte.

Mehr...

Kuren auf dem Vulkan – was heikel und feurig klingt, ist in Herbstein Erholung pur. Das pittoreske Vogelsberg-Städtchen ruht seit 1000 Jahren auf einem Vulkankegel und freut sich seit jeher über Hessens höchste Heilquelle.

Mehr...

Der Bergpark Wilhelmshöhe ist weltweit einmalig. Er gilt als Europas größter Bergpark und ist berühmt für seinen einzigartigen Baum- und Pflanzenreichtum, die Museen, Sehenswürdigkeiten und natürlich den Herkules sowie die Wasserkünste. Im Juni 2013 wurde der Bergpark Wilhelmshöhe mit seinen Wasserkünsten in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen.

Mehr...

Mitten im Taunus liegen gleich zwei Heilklimatische Kurorte: Königstein und sein Stadtteil Falkenstein. Hier wachen zwei mächtige Burgruinen mit phänomenaler Fernsicht über das Rhein-Main-Gebiet.

Mehr...

Im nordhessischen Naumburg, wo Grimms „Froschkönig“ einst residiert haben soll, sind heute Naturbegeisterte und Kneippgäste gleichermaßen in ihrem Element.

Mehr...

Inmitten der berühmten, volkskundlich interessanten Trachteninsel der „Schwalm“ am Südhang des Knüllgebirges liegt, umgeben von ausgedehnten Laub- und Nadelwäldern, das Kneippheilbad Neukirchen. Abseits von Lärm und Hast findet der Gast hier Entspannung, Ruhe und Erholung.

Mehr...

Schlangenbad ist „Der Ort mit Zeit“. Zeit für sich selbst, um abseits vom stressigen Alltag in der Natur Ruhe und Kraft zu tanken. Schon im 19. Jahrhundert reisten Hochadel und Großfinanz aus der ganzen Welt in den malerischen Kurort nahe Wiesbaden,um ein Bad in dem angenehm temperierten Thermalwasser zu nehmen.

Mehr...

Schon die alten Römer wussten: Wiesbaden ist ein Ort, an dem man sich wohlfühlen kann. 26 heiße Quellen lockten die in Mainz stationierten Legionäre immer wieder zum Baden über den Rhein. Ein ganz besonderer Reiz, der noch immer Erholungssuchende in die Landeshauptstadt zieht.

Mehr...

Willingen im Sauerland bietet eine Fülle an Möglichkeiten für einen gesunden und abwechslungsreichen Urlaub. Die Mittelgebirgslandschaft ist die Kulisse für traumhafte Wanderungen hinein in unberührte Natur. Ein hohes Maß an Servicequalität und ein Netzwerk kompetenter, leistungsstarker Partner lassen keine Wünsche offen.

Mehr...